Prepaid Vergleich

5. Mai 2015

Prepaid Tarife gibt es viele auf dem deutschen Markt. Diese Art von Tarif ist gerade für Wenigtelefonierer interessant. Wer von Ihnen hin und wieder ein paar Minuten telefoniert oder nur ein Handy hat, um im Notfall mobil erreichbar zu sein, für den ist eine Prepaid Karte genau das Richtige. Das Schöne ist, dass hier monatlich keine Grundgebühr bezahlt werden muss. Es fallen nur Kosten an, wenn Einheiten verbraucht werden. Als Einheit versteht man eine Minute, eine SMS oder den Verbrauch von Daten im Internet.

Manche Anbieter verschenken Prepaid Karten, so dass Sie keine Kosten beim Bestellen haben. Sollten Sie die Rufnummer mitnehmen, dann gibt es manchmal noch ein einmaliges Startguthaben. Auf Best Of Deals erhalten Sie den Überblick über alle Prepaid Tarife mit dem passenden Vergleich und allen Kosten.

Sollten Sie viel telefonieren, viele SMS schreiben und ein Smartphone, mit dem Sie oft im mobilen Internet surfen möchten, Ihr Eigen nennen, dann sollten Sie sich für einen Allnet Vertrag entscheiden. Die Auswahl im Tarifdschungel ist sehr groß.

Der Vorteil bei einer Allnet-Flatrate ist, dass Sie monatlich eine Grundgebühr bezahlen und so oft und so lange telefonieren können, wie Sie möchten. In den meisten Fällen ist eine Internet-Flatrate ebenfalls enthalten. Sollten Sie hier einen zu hohen Traffic erzeugen, dann wird die Surfgeschwindigkeit auf ein geringeres Niveau gedrosselt. In den meisten Fällen reicht das Datenvolumen jedoch völlig aus.

 



Kommentare sind geschlossen